Die Gemeinde Stettlen fördert energieeffiziente Modernisierungen

An der Informationsveranstaltung «Jetzt – energetisch modernisieren!» vom 16. November 2017 informierten sich zahlreiche Liegenschaftsbesitzer aus der Gemeinde Stettlen darüber, wie sie ihre Häuser effizient dämmen und mit welchen Förderbeiträgen und Steuerersparnissen sie bei einer Haussanierung rechnen können. Viele Häuser sind heute ungenügend gedämmt und geben Energie ungenutzt an die Umgebung ab.

In der Aula Bleiche in Stettlen treffen schon früh am Abend interessierte Bewohner ein. Die Fachpartner präsentieren Ihre Dämmstoffe, moderne Wärmeschutz-Fenster, effiziente Wärmepumpen und erklären den Besuchern ihre Energiewunder. Die Teilnehmer der Informationsveranstaltung «Jetzt – energetisch modernisieren!» gehen von Tisch zu Tisch, löchern die Aussteller mit Fragen und lassen sich die Finessen der jeweiligen Produkte zeigen.

Der Anlass wurde von der Gemeinde Stettlen zusammen mit dem Verein Energie Zukunft Schweiz, dem Kanton Bern, der BKW Energie AG, der Berner Kantonalbank AG (BEKB) sowie der Umweltschutzorganisation WWF organisiert. Er bündelte alle relevanten Informationen zum Thema energetisches Modernisieren.

Nach der Begrüssung der rund 75 interessierten Liegenschaftsbesitzerinnen und Liegenschaftsbesitzer durch den Gemeinderat Herr Andreas Hostettler, zeigten Experten in Vorträgen, an welchen Stellen die Wärme das Haus ungenutzt verlässt und wie man sie durch kleine Massnahmen drinnen behält. „Bereits die Dämmung des Estrichbodens oder der Kellerdecke kann den Gebäudeenergieverbrauch um bis zu zehn Prozent senken“ berichtete Andreas Nebiker von Flumroc AG.

Ein weiteres grosses Einsparpotenzial liegt in der intelligenten Nutzung von Energie. Im Haus der Zukunft sind Produktion und Verbraucher optimal aufeinander abgestimmt.

Durch energetische Modernisierungen lassen sich gesamthaft oft mehr als die Hälfte des Energiebedarfs einsparen. Dabei kann der Gebäudewert meist gesteigert werden. Der Kanton unterstützt energetische Modernisierungsmassnahmen durch zahlreiche Förderprogramme und Steuererleichterungen.

Entscheidend für ein gelungenes Sanierungsprojekt ist indessen eine durchdachte Vorgehensweise. „Bevor man loslegt, muss man genau wissen, wo die Schwachstellen des Gebäudes sind. Hierzu sollten Sie sich an einen neutralen Energieberater wenden, der das Gebäude auf Herz und Nieren untersucht und Modernisierungsvorschläge für Ihre individuellen Bedürfnisse unterbreitet“ betonte diesbezüglich Maya Stalder von der Energieberatung Bern-Mittelland, nochmals mit Nachdruck.

Nach den Referaten und der Fragerunde wurde der Apéro neben der Tisch-Ausstellung eröffnet, worauf sich noch zahlreiche Gespräche zwischen den Besuchern und den gewerblichen Fachpartnern ergaben.

Interessierte, die den Anlass verpasst haben, können die Präsentation hier herunterladen:

Präsentation: Energieanlass vom 16.11.2017 in Stettlen




Bilder: Energie Zukunft Schweiz

Drucken | Sitemap | Impressum | Datenschutz


Kontakte

Gemeindeschreiberei
Bernstrasse 116, 3066 Stettlen
Telefon 031 930 88 30 / E-Mail

Finanzverwaltung
Bernstrasse 116, 3066 Stettlen
Telefon 031 930 88 40 / E-Mail

Bauverwaltung
Bernstrasse 116, 3066 Stettlen
Telefon 031 930 88 48 / E-Mail

Unsere Öffnungszeiten

Montag: 08.00-11.30 Uhr / 13.30-18.00 Uhr

Dienstag-Donnerstag: 08.00-11.30 Uhr / 13.30-16.30 Uhr

Freitag: 08.00 - 14.00 Uhr (durchgehend)

Falls nötig, können Sie mit uns auch einen Termin ausserhalb der Öffnungszeiten vereinbaren.

Gemeinde-App
 

2017. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.