Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Notheizung für Schulanlage Bleiche und Hallenbad – Wärmelieferungsvertrag

Der ältere der beiden Heizkessel der Schulanlage Bleiche konnte trotz Reparaturversuchen nicht mehr in Betrieb gesetzt werden. Bei Wintertemperaturen genügt der noch funktionstüchtige zweite Kessel nicht. Die Heizanlage versorgt die gesamte Anlage mit Wärme wie auch mit Warmwasser.

Weil geplant ist, die Schulanlage Bleiche inklusive Hallenbad voraussichtlich ab Winter 2021 an die Holzschnitzel-Fernwärmezentrale Bolligen-Stettlen anzuschliessen, wurde nach Lösungen gesucht, um eine Investition in einen neuen Heizkessel für diese kurze Zeit zu umgehen.
Mit der Betreiberfirma der künftigen Fernwärmezentrale Schwandi konnte eine Übergangslösung ausgehandelt werden. Die AEK Energie AG bietet der Gemeinde die Installation einer Notheizung an. Im Gegenzug bezahlt die Gemeinde in diesem Jahr den Anschlussbeitrag an die Fernwärme in der Höhe von CHF 53‘850. Der Betrieb der Notheizung erfolgt zu den Konditionen des künftigen Wärmelieferungsvertrages, d.h. zu monatlich rund CHF 6‘800 (exklusive Heizöl und Stromkosten).

Die Fernwärmezentrale Bolligen-Stettlen ist zurzeit in Bau. Sie soll grosse Teile des Gemeindegebiets Bolligen bald mit Fernwärme versorgen. In Stettlen werden die Schulanlage Bleiche sowie das Hallenbad danach so rasch wie möglich ebenfalls angeschlossen. Der Gemeinderat hat dem Wärmeliefervertrag grundsätzlich zugestimmt. Er umfasst eine Jahresleistung von rund 750‘000 kWh. Berechnungsbasis war ein Oelverbrauch von rund 84‘000 Litern pro Jahr, die durch Holzschnitzel ersetzt werden. Die Lieferkonditionen sind identisch mit denjenigen für die Gemeinde Bolligen, obwohl in Stettlen vorderhand nur öffentliche Gebäude angeschlossen werden. Für die Schulanlagen Bernstrasse und Gartenstrasse ist der Anschluss mittelfristig ebenfalls geplant. Ein Weiterausbau für private Liegenschaften in der Gemeinde Stettlen ist gemäss AEK Energie AG später möglich.

Die Projektierung für die Anpassung der Heiztechnik der Anlage Bleiche an die Fernwärme läuft zurzeit. Der entsprechende Kreditbeschluss erfolgt im 2020.

Der Gemeinderat

Drucken | Sitemap | Impressum | Datenschutz


Kontakte

Gemeindeschreiberei
Bernstrasse 116, 3066 Stettlen
Telefon 031 930 88 30 / E-Mail

Finanzverwaltung
Bernstrasse 116, 3066 Stettlen
Telefon 031 930 88 40 / E-Mail

Bauverwaltung
Bernstrasse 116, 3066 Stettlen
Telefon 031 930 88 48 / E-Mail

Leitung
Bernstrasse 116, 3066 Stettlen
Telefon 031 930 88 33/ E-Mail


Unsere Öffnungszeiten

Montag: 08.00-11.30 Uhr / 13.30-18.00 Uhr

Dienstag-Donnerstag: 08.00-11.30 Uhr / 13.30-16.30 Uhr

Freitag: 08.00 - 14.00 Uhr (durchgehend)

Falls nötig, können Sie mit uns auch einen Termin ausserhalb der Öffnungszeiten vereinbaren.

Gemeinde-App
 

© 2019 Gemeinde Stettlen. Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die «Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen».