Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Ortskernentwicklung Stettlen

Informationen zu der Ortskernentwicklung und Start des Investorenwettbewerbs

Interessierte Investoren gesucht
Seitdem die Umwandlung der Poststelle Stettlen in eine Postagentur mit Partner angekündigt worden ist, befasst sich der Gemeinderat konkret mit den Möglichkeiten rund um das Gebäude. Bereits früher hat sich eine Interessengemeinschaft mit einer Attraktivitätssteigerung im Dorf befasst und die Chancen dieses Areals erkannt.

Das Gebäude, in dem sich die Post befindet, gehört der Gemeinde mit Ausnahme des Stockwerkeigentums der Post inklusive deren Parkplätze. Die Liegenschaft Bernstrasse 100 ist sanierungsbedürftig.

Das Areal mitten im Dorf mit guter Parkiermöglichkeit bietet sich an, um die künftigen Chancen auszuloten. Dies auch mit Blick auf mögliche Veränderungen im Dorf, sei es für die Läden, sei es fürs Parkieren. Die benachbarte Liegenschaft von Bantiger Elektro konnte in der Folge ebenfalls in die Planung miteinbezogen werden.

Deshalb wollte es der Gemeinderat genau wissen: wie gut stehen die Chancen für einen neuen attraktiven Ortskern, der Raum bietet für Einkaufen, Gewerbe, Wohnen, Begegnen. Findet sich ein Realisierungspartner, der auf die Bedürfnisse der Gemeinde nach einem gefälligen, funktionierenden Zentrum Rücksicht nimmt und bietet das Areal ausreichende Ertragschancen für eine langfristig gute Lösung?

Gemeinde baut nicht selber
Für den Gemeinderat war von Anfang an klar, dass nicht die Gemeinde bauen wird. Aber als Planungsbehörde und Eigentümerin muss sie sich im Klaren sein, was sie grundsätzlich mit dem Vorhaben erreichen will und welche allfälligen öffentlichen Bedürfnisse damit erfüllt werden sollen.

Nachdem eine fundierte Studie die Möglichkeiten beurteilt und bewertet hatte, wurde eine architektonische Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, die eine ansprechende und wirtschaftlich vertretbare Bebauungsmöglichkeit ergab. Diese Studie wurde am 19. August 2019 einer grossen Zahl Interessierter an einer öffentlichen Informationsveranstaltung vorgestellt. Die groben Wirtschaftlichkeitsberechnungen ergaben eine positive Aussicht auf Erfolg, wenn mindestens 20 Wohnungen, eine grössere Fläche für Einkaufen und weitere Dienstleistungs- oder Gewerbemöglichkeiten realisiert werden könnten. Ohne Feuerwehrmagazin wäre eine bessere Gesamtentwicklung möglich. Dies würde aber eine Neuinvestition für die Gemeinde bedeuten. Die entsprechende Gesamtbetrachtung mit Vor- und Nachteilen wird zusammen mit der Investoren-Eingabe noch intensiv geprüft werden.

Marktsondierung positiv
Nach der öffentlichen Information wurde eine Marktsondierung gemacht, d.h. mögliche Investoren wurden kontaktiert, um in Erfahrung zu bringen, ob die Annahmen auch den Praxistest bestehen. Im Februar 2020 wurde in der Bantiger Post darüber informiert. Nachdem positive Signale von Interessierten vorlagen, steht nun der konkrete Investorenwettbewerb bevor. Eigentlich hätte dies bereits letzten Herbst erfolgen sollen und Resultate Ende Jahr vorliegen. Zwei Faktoren haben aber einen Strich durch die Terminplanung gebracht: einerseits die Corona-Erkrankung des Projektbeauftragten und anderseits der sich abzeichnende Gegenwind zum Budget 2021, der am 13.12.2021 in dessen Ablehnung mündete. Der Gemeinderat hat demzufolge kurzzeitig die Projektfortführung sistiert, um die Lage vorerst zu sondieren.

Entgegen den Behauptungen im Vorfeld der Budget-Ablehnung handelt es sich hier nicht um ein steuerfinanziertes Projekt. Im Gegenteil: Auch wenn ein attraktiver Ortskern im Vordergrund steht, kann durchaus ein finanzieller Gewinn resultieren, sei es durch Verkauf oder Baurecht, sei es durch höheren Steuerertrag infolge besserer Nutzung.

Die Stimmberechtigten werden entscheiden: Einerseits über den Kauf des Stockwerkeigentums der Post und anderseits über die Planung, die voraussichtlich über eine Überbauungsordnung erfolgen wird. Bis dahin soll aber eine konkretere Projektidee eines künftigen Investors vorliegen, damit klarer ersichtlich wird, was entstehen soll.

Investorensuche gestartet
Nachdem im Rahmen der Parteien-Eingaben für ein neues Budget 2021 auch ein Austausch über dieses Projekt möglich war, hat der Gemeinderat den Start des Investorenwettbewerbs nun beschlossen. Bekannte Interessierte werden direkt kontaktiert. Weitere Interessierte können sich bei der Leiterin Gemeindeverwaltung, Verena Zwahlen, verena.zwahlen@stettlen.ch Telefon 031 930 88 33 melden.

Zukunft Ortskern Stettlen
Man mag geteilter Meinung sein, ob das Gebäude den künftigen Ansprüchen nach wie vor genügt oder nicht. Tatsache ist, dass die Post soeben die Umwandlung in eine Agentur im Maxi-Laden kommuniziert hat. Was geschieht nun mit den Räumlichkeiten? Stehen die Parkplätze nach wie vor zur Verfügung? Soll in die Belebung und Gestaltung des Dorfs überhaupt noch investiert werden, oder stellt Bernapark bald das neue Stettlen dar? Der Gemeinderat erachtet es als seine Pflicht, vorwärts zu planen und Entscheidungsgrundlagen für die Stimmberechtigten aufzubereiten, damit rechtzeitig die Weichen gestellt werden können, um Stettlen attraktiv zu erhalten. Heute funktioniert Einkaufen und Parkieren im Dorf noch bestens, aber ob dies in Zukunft so bleibt, dafür müssen wir heute sorgen.

Der Gemeinderat

Drucken | Sitemap | Impressum | Datenschutz


Kontakte

Gemeindeschreiberei
Bernstrasse 116, 3066 Stettlen
Telefon 031 930 88 30 / E-Mail

Finanzverwaltung
Bernstrasse 116, 3066 Stettlen
Telefon 031 930 88 40 / E-Mail

Bauverwaltung
Bernstrasse 116, 3066 Stettlen
Telefon 031 930 88 48 / E-Mail

Leitung
Bernstrasse 116, 3066 Stettlen
Telefon 031 930 88 33/ E-Mail


Unsere Öffnungszeiten

Montag: 08.00-11.30 Uhr / 13.30-18.00 Uhr

Dienstag-Donnerstag: 08.00-11.30 Uhr / 13.30-16.30 Uhr

Freitag: 08.00 - 14.00 Uhr (durchgehend)

Falls nötig, können Sie mit uns auch einen Termin ausserhalb der Öffnungszeiten vereinbaren.

Gemeinde-App
 

© 2020 Gemeinde Stettlen. Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die «Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen».