Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Familienexterne Kinderbetreuung (Betreuungsgutscheine)

  • Familienexterne Kinderbetreuung (Betreuungsgutscheine)
  • Gemeindeschreiberei
  • Betreuungsgutscheine ab August 2020

    Der Gemeinderat Stettlen hat der Einführung von Betreuungsgutscheinen per August 2020 zugestimmt. Die Familien werden ab März 2020 einen Antrag für einen Gutschein stellen können.

     

    Wer bekommt einen Betreuungsgutschein?
    Um einen Gutschein beantragen zu können, müssen die Eltern Bedingungen erfüllen:

     

    Die Familie braucht die familienexterne Betreuung
    Ein Betreuungsbedarf ist dann gegeben, wenn andernfalls Familie und Beruf nicht vereinbart werden können. Bei Alleinerziehenden muss das Arbeitspensum mindestens 20%, bei Paaren 120% betragen. Soll ein Gutschein für ein Kind ab dem Kindergarten beantragt werden, muss das Arbeitspensum 40% bzw. 140% betragen.
    Der Arbeitstätigkeit gleichgestellt sind die Arbeitssuche, eine berufsorientierte Aus- oder Weiterbildung, die Teilnahme an einem Integrations- oder Beschäftigungsprogramm und ärztlich bestätigte gesundheitlich bedingte Einschränkungen der Betreuungstätigkeit (gesundheitliche Indikation).

    Eltern, die nicht oder weniger erwerbstätig sind erhalten einen Betreuungsgut-schein, wenn die familienergänzende Betreuung zur sozialen oder sprachlichen Integration des betreuten Kindes im Hinblick auf den Volksschuleintritt notwendig ist. Die soziale Indikation wird durch eine Fachstelle (in der Regel Sozialdienst, Erziehungsberatung oder Mütter- und Väterberatung) bestätigt.

     

    Die Familie benötigt aufgrund ihrer finanziellen Situation Subventionen
    Betreuungsgutscheine werden nur an Familien mit einem massgebendem Einkommen bis zu 160‘000 Franken ausbezahlt. Das massgebende Einkommen wird auf Basis der Einkommens- und Vermögensverhältnisse der Eltern sowie der Familiengrösse berechnet.

     

    Wie beantrage ich einen Betreuungsgutschein?
    Die Familie stellt ab März 2020 per Webapplikation kiBon (www.kibon.ch) einen Antrag für einen Betreuungsgutschein und sucht einen Betreuungsplatz in einer Kita oder einer Tagesfamilie, die am System teilnimmt.

    Liegt die Platzbestätigung der Kita oder der Tagesfamilienorganisation vor und wurden alle geforderten Unterlagen eingereicht, prüft die Gemeindeschreiberei den Anspruch und stellt den Gutschein aus. Die Kita oder die Tagesfamilienorganisation zieht den entsprechenden Betrag von der monatlichen Rechnung an die Eltern ab. Der Gutschein wird den Eltern nicht direkt ausbezahlt.


    Wie wird der Betreuungsgutschein berechnet?
    Der Betreuungsgutschein wird für ein bestimmtes Pensum sowie in einer einkommensabhängigen Höhe ausgestellt.

     

    Wie wird das Betreuungspensum festgelegt?
    Bei Eltern, welche ein Gesuch stellen, weil sie arbeiten, Arbeit suchen, einer be-rufsorientierten Aus- oder Weiterbildung nachgehen, an einem Integrations- oder Beschäftigungsprogramm teilnehmen oder eine gesundheitliche Indikation vorliegt, ist der Umfang des Anspruchs auf Betreuungsgutscheine vom Ausmass der Beschäftigung abhängig.

    Bei Alleinerziehenden entspricht das vergünstigte Betreuungspensum maximal dem Beschäftigungspensum + 20%. Eine alleinerziehende Person, welche zu 60% erwerbstätig ist, würde maximal für 80% einen Betreuungsgutschein erhalten.
    Bei Paaren entspricht das vergünstigte Betreuungspensum maximal dem gemeinsamen Beschäftigungspensum abzüglich 100% + 20%. D.h. ein Paar, welches gemeinsam 140% arbeitet, würde maximal einen Gutschein für 60% erhalten.

    Bei einer Indikation aufgrund eines Sprachförderbedarfs wird ein Betreuungsgutschein im Umfang von 40% verfügt.
    Bei Gutscheinen zur sozialen Integration legt die zuständige Fachstelle das Be-treuungspensum fest, d.h. je nach Indikation zwischen 20 und 60%.

     

    Wie hoch ist die Subvention pro Tag/pro Stunde?
    Die maximale Höhe des Gutscheins beträgt 100 Franken pro Tag für einen Kita-Platz und 8.50 Franken für eine Stunde Betreuung durch eine Tagesfamilie. Mit zunehmendem massgebendem Einkommen reduziert sich die Mitfinanzierung linear und sinkt ab einem massgebenden Einkommen von 160‘000 Franken auf 0.


Drucken | Sitemap | Impressum | Datenschutz


Kontakte

Gemeindeschreiberei
Bernstrasse 116, 3066 Stettlen
Telefon 031 930 88 30 / E-Mail

Finanzverwaltung
Bernstrasse 116, 3066 Stettlen
Telefon 031 930 88 40 / E-Mail

Bauverwaltung
Bernstrasse 116, 3066 Stettlen
Telefon 031 930 88 48 / E-Mail

Leitung
Bernstrasse 116, 3066 Stettlen
Telefon 031 930 88 33/ E-Mail


Unsere Öffnungszeiten

Montag: 08.00-11.30 Uhr / 13.30-18.00 Uhr

Dienstag-Donnerstag: 08.00-11.30 Uhr / 13.30-16.30 Uhr

Freitag: 08.00 - 14.00 Uhr (durchgehend)

Falls nötig, können Sie mit uns auch einen Termin ausserhalb der Öffnungszeiten vereinbaren.

Gemeinde-App
 

© 2019 Gemeinde Stettlen. Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die «Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen».